Grundschule Glane
 

Buntes Programm am 30.01.2015

Januar 2015:

Am 30.01. gab es in der Pausenhalle ein buntes Programm:

Die Trommler/-innen trommelten,

die Theaterkinder führten ihr Stück vor,

die Schulgemeinde verabschiedete sich von Frau Stepputatis und Frau Franek....

Da gerieten die Zeugnisse fast ein bisschen in den Hintergrund!

 Für einen lebendigen und groovigen Beginn des Tages sorgten die Kinder der Trommel-AG und zeigten ihr Können:

Sie waren konzentriert bei der Sache...

... und hatten Spaß dabei!

Danach spielten die Kinder der Theater-AG ihr Stück vor:

"Das große Zauberfest"

Die Hexenschüler/innen zaubern gemeinsam in Zauberhausen.

Dann kamen die Zauberpolizisten dazu und erklärten: "Wir dürfen nicht vor dem Fest zaubern!"


 

Dann kam der böse Grant und sagt: "Jetzt ist Schluss mit der Zauberei! Wenn ihr euch nicht daran haltet, passiert etwas FÜRCHTERLICHES! Ihr werdet schon sehen... Ihr werdet mir noch die Füße küssen!"

Dann versteckt er allerlei Zauberuntensilien.

"Hey, hört mal alle her! Wir glauben fast, hier stimmt was nicht! Wo sind den unsere Zauberuntensilien?", waren sich daraufhin alle einig.

Lilly und Millie finden einen Trick. Sie singen die Zaubersprüche statt sie zu sagen. Die Zauberpolizei sagt: "Dagegen ist nichts einzuwenden."

Und alle finden: "Gute Idee, Lilly und Millie!"

Und zum Schluss können tatsächlich wieder alle zaubern!


 

"Wann, sag mir wann, sehn wir uns wieder und sind froh?!" sangen die beiden vierten Klassen zur Einstimmung auf die Verabschiedung und sprachen damit vielen aus der Seele.

 

 

Frau Winkler erklärte den Kindern zunächst einmal, wer eigentlich Frau Stepputatis ist. Sie ist den Kindern nämlich als "Böärbel" bekannt und hat sich durch ihre nette und erfrischende Art in langen Jahren im Nachmittagsbereich bei vielen Kindern beliebt gemacht.

Frau Nieweg übernahm dann die offizielle Verabschiedung.


 

Frau Franek hat ihr eineinhalbjähriges Referendariat an unserer Schule absolviert.

Der Abschmiedsschnerz wurde gelindert, als sie spontan mit Frau Baum nachspielte, wie sie im Sekretariat um einen gefallen gebeten hat. ;-)

Da konnte Frau Baum nie "Nein!" sagen!

Nach so einem langen Programm stürmten die Kinder besonders gerne in die Pause, bevor sie dann ihre Zeugnisse in Empfang nahmen.

Aufgrund der Witterungsverhältnisse fielen die Schulbusse aus.

Vielen Dank an alle Eltern, die schnell reagiert haben und ihre eigenen und andere Kinder mit dem Pkw heile und zeitnah nach Hause gebracht haben!