Grundschule Glane
 

Grundschule Glane feiert die Einweihung ihres Rummenigge Soccer Fields

Am 21.10.2016 feierte die Grundschule Glane und der Förderverein mit all seinen Schülerinnen und Schülern die Einweihung ihres neuen Soccer Fields. Nicht nur die vielen Sponsoren und die Bad Iburger Bürgermeisterin Annette Niermann folgten der Einladung des Fördervereins, sondern auch eine auffallend große Menge an fußballbegeisterten Vätern.

Dies könnte nicht zuletzt an dem angekündigten ehemaligen Profifußballer Michael Rummenigge gelegen haben, der auf der Einweihung persönlich anwesend war. Das Soccer Field wurde über die Firma Trendsport Rummenigge bezogen und deshalb ließ es sich Micheal Rummenigge nicht nehmen, selbst bei der Eröffnung dabei zu sein.

Nach begrüßenden Worten der Schulleiterin Frau Nieweg und einer kurzen Rede der Bürgermeisterin wurde das Soccer Field auch mit begleitenden Worten durch Pastorin Schmidt und Diakon Puke eingeweiht. Mit einem Fußballturnier und natürlich ausreichender Versorgung des leiblichen Wohls aller Gäste wurde anschließend das Fest begangen. Der Anstoß des Schul-WM-Endspiels erfolgte durch Michael Rummenigge selbst. Der Stargast der Einweihung fühlte sich sichtlich wohl und hatte auch noch genügend Zeit für Kaffee und Kuchen mitgebracht.

Ein besonderes Erlebnis gab es zudem für die drei Schüler Emily Grove, Anna- Lena Schlüter und Mattis Siebel, die Michael Rummenigge noch interviewen durften.
Hier erzählte er ausführlich, wie er mit sechs Jahren in einem kleinen Fußballverein begonnen hat und dann, nachdem er in der Kreisauswahl und der Jugendnationalmannschaft gespielt hatte, schließlich im Alter von siebzehn Jahren zu Bayern München kam. 1982 mit achtzehn Jahren erhielt Michael Rummenigge dann einen Profivertrag bei Bayern München.
Als seine beiden besten Trainer bezeichnete er Udo Lattek und Ottmar Hitzfeld. Sie hätten ihn gleichermaßen gefördert und gefordert.
Nach seiner Profikarriere bleib er natürlich dem Fußball treu und absolvierte die Ausbildung zum Fußballlehrer.
Michael Rummenigge erzählte auch von seinen drei Söhnen, für die der Fußball ebenfalls eine große Rolle im Leben spielt.
„In der Familie Rummenigge dreht sich weiterhin alles um den Fußball“, erklärte er abschließend im Interview.

Alle Mitwirkenden der Feier waren sich einig, dass es trotz eines regenreichen Tages, ein gelungenes Fest mit einem sehr sympathischen Stargast war.

Nicht unerwähnt aber soll die wahre Mammutaufgabe, die Katrin Beckmann und Sonja Pötter als erste und zweite Vorsitzende des Fördervereins zusammen mit Maik Picker als Kassenwart im Vorfeld zu bewältigen hatten, bleiben.

Allem voran ging, wie in den letzten Jahren immer wieder diskutiert, der Zustand des Fußballplatzes der Grundschule. Der Rasenplatz, der sich alljährlich in einen Schlammplatz verwandelte, musste durch die Schulleitung deshalb allzu oft gesperrt werden. Der Unmut der Kinder folgte daraufhin auf dem Fuße. Also wurde nach einer Lösung des Problems gesucht. Es wurde über ein Drainagesystem oder sogar über einen Kunstrasenplatz nachgedacht. Doch ein Projekt dieser Größenordnung schien nicht realisierbar zu sein. So kam die Idee eines sogenannten Soccercages auf.

Nach anfänglichen Bedenken, ging es für den Förderverein an die Arbeit. Angebote wurden eingeholt, über den genauen Standort und wichtige Punkte, wie Feuerwehrzufahrten etc. musste diskutiert werden. Eine Liste möglicher Sponsoren wurde erstellt. Auch die Eltern der Schüler konnten symbolisch einen Quadratmeter Kunstrasen erwerben. Am Ende aller Bemühungen konnte der Förderverein ein sensationelles Gesamtergebnis aller Einnahmen verbuchen und das scheinbar unmögliche Projekt konnte umgesetzt werden. Durch weitere freiwillige Helfer konnte das ersehnte Soccer Field dann bereits in den Herbstferien Kosten sparend aufgebaut werden.

Jetzt nach der gelungenen Einweihung steht den fußballreichen Pausen auch in den regenreichen Monaten des Jahres nichts mehr im Weg.