Grundschule Glane
 

Leitbild

Zukunft ist, was wir gemeinsam daraus machen!

Die Grundschule Glane ist unser gemeinsamer Lebens- und Lernort, in dem die Zukunft der Kinder maßgeblich mit vorbereitet wird. Es ist unser Anliegen, dass die Kinder gerne in die Schule kommen und ihnen ihre Freude am Lernen erhalten bleibt. Wir sind uns unserer großen Verantwortung bewusst und bemühen uns daher gemeinsam um ein positives Schulklima, in dem alle Sicherheit, Wertschätzung und Anerkennung finden.

Wir wünschen uns, dass die Kinder selbstbewusst aus unserer Gemeinschaft in die Zukunft gehen.

 

Wir setzen uns für ein Schulklima ein, das von gegenseitiger Wertschätzung, Kooperationsbereitschaft, gewaltfreiem Umgang miteinander, Offenheit, Toleranz, Höflichkeit und guten Umgangsformen geprägt ist.

Das heißt für uns:

  • Wir unterstützen uns gegenseitig in der Umsetzung verabredeter Übereinkünfte in erzieherischen Fragen.
  • Wir sorgen für ein Schulgebäude und Klassenräume, die ansprechend und kind-gerecht gestaltet sind.
  • Wir fördern Gemeinschaftserlebnisse im kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich.
  • Wir bemühen uns, Probleme im Miteinander rechtzeitig zu erkennen und suchen gemeinsam nach Lösungen.
  • Wir unterstützen das soziale Miteinander durch Projekte zur Gewaltprävention und sorgen damit für eine angstfreie Atmosphäre.
  • Wir beziehen die Eltern in schulische Aktivitäten ein und nutzen ihre Fähigkeiten.

 

Wir stärken die Selbstständigkeit und Eigenverantwortung der Schüler in ihrem Lernen und sozialen Handeln.

Das heißt für uns:

  • Wir geben den Kindern Materialien an die Hand und vermitteln Lernstrategien, die sie befähigen, selbsttätig zu lernen und zu arbeiten.
  • Wir helfen ihnen, die eigenen Stärken und Schwächen einzuschätzen, sich selbst Ziele zu setzen und Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen.
  • Wir bestärken sie mit Lob und Anerkennung in ihren Fortschritten.
  • Wir regen sie zu verantwortungsbewusstem Umgang mit eigenem und fremdem Material an.
  • Wir geben ihnen Raum für individuelle und kreative Lösungen.
  • Wir versuchen ihre Freude am entdeckenden Lernen zu nutzen und zu erhalten.
  • Wir fördern Teamfähigkeit durch die Beteiligung der Kinder am Schulleben und durch geeignete Unterrichtsformen.

Wir fordern und fördern unsere Schülerinnen und Schüler.

Das heißt für uns:

  • Wir sorgen dafür, dass jedes Kind die grundlegenden Ziele des Unterrichts so weit wie möglich erreicht.
  • Die Aufgaben sollen sich möglichst oft an den unterschiedlichen Lernvoraus-setzungen der Kinder orientieren: Leistungsstarke Kinder erhalten die Möglichkeit ihren Fähigkeiten entsprechend arbeiten zu können, während leistungs-schwächere Kinder ihrem Kenntnisstand entsprechend gefördert werden.
  • Wenn Defizite erkennbar werden, nehmen die Kinder nach Möglichkeit an Fördermaßnahmen teil.
  • Besonderen Wert legen wir auf die Förderung des Lesens.
  • Die Präsentation von Unterrichtsergebnissen vor der Schulgemeinschaft (z.B. im Morgenkreis) hilft, die Gesamtpersönlichkeit der Kinder zu entwickeln und ihr Selbstbewusstsein zu stärken.
  • Der zielgerichtete Umgang mit Medien ist wichtig und notwendig.

 

Wir legen Wert auf eine langfristig orientierte, pädagogische Weiterentwicklung unserer Arbeit.

Das heißt für uns:

  • Wir wollen in Konferenzen, wöchentlichen Dienstbesprechungen, Fortbildungen, Teamarbeit, gegenseitigen Hospitationen und gemeinsamen Unterrichtspla-nungen miteinander und voneinander lernen.
  • Wir sind neuen Ideen und Unterrichtsformen gegenüber aufgeschlossen.

Wir bereichern mit der Einführung der Ganztagsschule unser Schulleben durch verschiedenartige Freizeitangebote.

Das heißt für uns:

  • Wir bieten den Kindern einen neuen nachmittäglichen Erfahrungs- und Lebensraum.
  • Wir ermöglichen den Kindern den Zugang zu verschiedenen Freizeitangeboten.
  • Das Angebot soll unterstützen, dass die Eltern die Schule als attraktiven Lern- und Lebensort verstehen und nutzen.

Wir gestalten gemeinsam mit den Schülern unser Schulleben.

Das heißt für uns:

  • Jede Klasse stellt eigene Klassenregeln auf.
  • Die Kinder jeder Klasse wählen ein Klassensprecherteam.
  • Die Klassensprecher aller Klassen bilden die Schülervertretung (SV) und wählen das Schulsprecherteam.
  • Die Schülervertretung trifft sich alle 4 – 5 Wochen, um aktuelle Themen zu besprechen.
  • Das Schulsprecherteam trägt die Interessen und Vorschläge des Schülerrates in der Gesamtkonferenz vor.

Wir arbeiten intensiv mit den Eltern zusammen.

  • Die Eltern stimmen unserem Leitbild zu.
  • Herausragende Pfeiler der Elternarbeit sind Klassenelternschaften, Schuleltern-rat sowie die Mitarbeit einiger Eltern in den Konferenzen und im Schulvorstand.
  • Bei der Erstellung verschiedener Schulkonzepte arbeiten Eltern mit.
  • Die Eltern unterstützen uns im Unterricht.
  • Die Eltern helfen bei der Organisation und Durchführung von Festen und Projekten.
  • Die Eltern stellen sich als Schülerlotsen zur Verfügung und sichern den Schulweg unserer Kinder.